« Daft Punk - «Teachers» | Main | Feist - «I Feel It All» »

Eminem - «Cleanin' Out My Closet»

SOTW #32-2007

Marshalls Putzblues

putzmal.jpg

SOTW-Zeit ist Beichtezeit. Und da ich immer seltener zum SOTW-schreiben komme, gibts heute nicht ein Geständnis, sondern gleich deren fünf.

Geständnis Nr. 1: Ich putze nicht gerne.

Überraschend? Kaum. Also weiter.

Geständnis Nr. 2: Wenn ich putze, putze ich mich zuletzt.

Seltsam? Wahrscheinlich. Aber wahr. Ich kann den ganzen Dreck in der Wohnung nicht aufrühren und beseitigen, wenn ich selbst sauber bin. Da hätte sich ja die Dusche nicht gelohnt! Und deswegen kann ich nur ungeduscht putzen - das heisst:

Geständnis Nr. 3: Ich putze nur sonntags (wenn ich frühmorgens nicht aus dem Haus muss!)

Unschweizerisch? In der Tat. Denn staubsaugen am Sonntag, das weisse jede gute Hausfrau, das geht nicht. Zum Glück leben in in meinem Haus eigentlich nur Tamilen und Albaner. Die nehmen das nicht so streng. Zum Glück.

Geständnis Nr. 4: Ich höre beim putzen gern Hip Hop, in dem die Mutter des Protagonisten aufs schärfste gedisst wird.

Wie bitte? Okay, sagen wirs allgemeiner:

Geständnis Nr. 5: Ich mag Eminem.

Es stimmt, Freunde! Und das darf man ja. Eminem rockt - in diesem Song ganz sprichwörtlich. Dass er dabei auch das Wort "cleaning" im Titel erwähnt, das macht das ganze noch passender.

Es ist in diesem Sinne weniger ein Geständnis als auch schon. Trotzdem: viel zu viele sehen (sahen?) in Eminem nur den Clownrapper, und zuwenige hören den arschgeilen Rapper, dessen Reime zwar punkto Thematik zu oft auf der debilen Seite sind, in Aufbau und Exekution aber grosse Klasse.

Aber wo ist der Typ? Der hat ja Ewigkeiten nichts mehr von sich hören lassen. Bring mal was neues raus, Marshall. Dann putz ich auch öfter.

Interpret: Eminem, US
Album: The Eminem Show
Song: Cleanin' Out My Closet
Jahr: 2002


Hören bei deezer.com:
- Eminem - «Cleanin' Out My Closet»

Empfohlene Tätigkeit beim Hören dieses Songs: Putzen. Ha! Oder allfällige Streiterein mit der Mutter beilegen.

Artwork: Google Images, ImageWell & me.





Comments

Putzen ist bei dir komischerweise ja irgendwie ein Dauerthema. Was sagt Freud dazu? Oder Jack Stoiker?

Haha, Jack Stoiker!

Freud sagt: Da wird etwas kompensiert. Es handelt sich dabei um eine so genannte Zwangshandlung, in der sich symptomhaft die Fixierung an ein Trauma (vielleicht aus der Kindheit?) offenbart. Kann gut sein, dass du deine Sexualität oder sonstige Triebe nicht richtig auslebst, auch wenn du das selber gar nicht weisst. Unbewusst halt. Vielleicht solltest du mal deine Träume aufschreiben. Kann helfen.




SongOfTheWeek

Geschichten, die die Musik schreibt. 1x pro Woche, mit tollen Metaphern.

Share
Creative Commons License





Related Posts with Thumbnails