« Phlox - «Kaavjas» | Main | Traveling Wilburys - «End of the Line» »

Vincent Van Go Go – «RockstarPolitics»

SOTW #38-2008

Wenns warm wird ums Herz

sotw_vincents.jpg

Immer wieder erstaunt es mich, mit was für einer Sicherheit der Winter Einzug hält. Nicht viele Dinge in meinem Leben sind derart verlässlich, wie die ewige Rückkehr dieser leidigen Jahreszeit. Im jetzigen Moment scheint es mir wieder einmal unmöglich, je heil aus diesen endlosen, herzzerreissenden Monaten zu finden. Der Winter bricht mir das Herz. Er fühlt sich an wie Liebeskummer – ständig ist er anwesend und auch eine dickere Haut kann ihn kaum fernhalten. Nur die Zeit schafft es, ihn zu vertreiben. Und seit vergangenem Montag auch Vincent Van Go Go.

Ein musikbewanderter Schriftsteller hat mal gesagt: „It is the artist's business to create sunshine when the sun fails.“ Genau das ist es, was auch die Jungs von Vincents zu Meistern ihres Business macht, denn ihre Musik, vor allem live gespielt, taut mein frierendes Herz auf. Ich hab das Gefühl, die Sonne auf meiner Haut wieder zu spüren, den Sand durch meine Hände rieseln zu hören und das Salz des Meeres im Wind zu riechen. Ich sehe Flipflops, luftige Röcke, Campingstühle, Openairs. Ich rieche Sonnencrème auf gebräunter Sommerhaut, gegrillte Würste, Blumen, Sommerregen auf heissem Asphalt. Ich bekomme Lust auf ein kaltes Bier, auf Glace, Wassermelone, Caipirinhas, Surferklamotten und nasse Haare.

Wenn die Dänen nicht gerade an den Stränden von Rio oder Kalifornien spielen können, bringen sie manchmal das Strandfeeling in Form von passender Bühnendeko mit Strandspielzeug gleich selbst mit zu ihren Shows. Eine wiedererkennbare und soulige Stimme, eine gut harmonierende Rhythmusfraktion aus Drums, Bass und Turntables werden von gekonnt platzierten Samples unterstützt. Mit viel Leidenschaft und Talent, aber vor allem menschlicher Wärme und einer guten Portion ironischem Humor entsteht dadurch eine Mischung aus Elektro-Funk und Reggae, die sogar auf CD funktioniert. Die Jungs selbst sehen Vincent Van Go Go als Krankheit mit Möglichkeit zur Selbstheilung: „ At this point there’s a level 10 danger of contamination in your area and the only treatment is to dance and be happy.“ Diesen Rat nehm ich mir in den nächsten Monaten zu Herzen. Vielleicht vergeht der Winter dann tatsächlich schneller. Und damit auch die Wartezeit auf ein weiteres Album der Band, welches meine Laune hoffentlich genauso wie die beiden letzten Werke und unabhängig von der Jahreszeit heben wird. Doch da bin ich eigentlich ziemlich zuversichtlich, denn, wie Peter Pan Schriftsteller Barrie zu sagen pflegte (und der muss es ja wissen): „Those who bring sunshine into the lives of others, cannot keep it from themselves.“ Damit sollte den Vincents Sonnenschein garantiert sein.

In diesem fröhlichen Sinne und mit diesem frischen Sound möchte ich euch allen einen schnellen Winter mit viel Summerfeeling wünschen. Hört euch die Band mal an und sagt mir: „Am I wrong? Am I, am I, am I wrong?“

Interpret: Vincent Van Go Go, DK
Album: People
Song: RockstarPolitics
Jahr: 2008

Internet: Band, MySpace, Beats by Terry Tester, Instrumental Mix by Dennis Ahlgren

Empfohlene Tätigkeit beim Hören dieses Songs: Dance and be happy!

Artwork: Lea für SOTW





Comments

"It is the artist's business to create sunshine when the sun fails."

Umgekehrt funktioniert sowas übrigens auch. Ich lag mal tagelang am Strand in Mexico bei 30 Grad und hab "Fräulein Smillas Gespür für Schnee" gelesen. Und ganz leicht gefroren.

Grossartige Musik. Und irgendwie muss ich beim Hören sehr, sehr stark an Austin Powers denken. Aber das ist ja nicht weiter schlimm.

Yeah, Lea, gut hast du diese Entdeckung verewigt! Kann dir nur zustimmen...
Nur um es nochmal festzuhalten: die Jungs haben es geschafft, dass in einer fast leeren Hafenkneipe das Publikum Bar und Tische nach wenigen Songs verlassen hat und die Tanzfläche gestürmt hat. wir natürlich allen voran - mal abgesehen von dem irren Alten... ;-)
Die Leichtigkeit des Seins, und das mitten im tristen Zürcher Herbst!

Post a comment





SongOfTheWeek

Geschichten, die die Musik schreibt. 1x pro Woche, mit tollen Metaphern.

Share
Creative Commons License





Related Posts with Thumbnails